Unsere News.

Es werde Licht! Das Symbol der Wirtschaftsregion
Leuchtturm bei Nacht
Die Hartberger Ringwarte erstrahlte im Rahmen einer Kunstaktion in blauem Licht. Eine Kunstaktion von Ulrich Reiterer und Eugen Schöberl.
Symbol der Wirtschaftsregion Hartberg ist die leuchtende blaue Ringwarte, deren Licht im Rahmen einer Kunstaktion die ganze Region überstrahlte. Dazu wurden auf Höhe der Aussichtsplattform drei blaue LED Strahler montiert, die in einem vorprogrammierten Rhythmus wiederholt fünfmal blinken. Dieses Lichtsignal steht für die fünf beteiligten Gemeinden und will zugleich auch einen Startimpuls für die geplanten gemeinsamen Aktionen setzen. Es ist ein Symbol für Orientierung und zugleich auch eine Einladung zum Dialog über den gemeinsamen Weg, der eingeschlagen werden soll. Zur Zukunft der Wirtschaft und der Region mit all ihren Menschen. Als weithin sichtbarer Leuchtturm ist er nicht nur Orientierungspunkt, der die Region vereint und in dasselbe Licht taucht, sondern auch Anstoß zur kritischen Auseinandersetzung. Die Kunst-Installation war bis zum 23. November 2014 zu besichtigen. Konzept & Umsetzung: Ulrich A. Reiterer & Eugen Schöberl in Kooperation mit profacto.art.

Symbol der Wirtschaftsregion Hartberg ist die leuchtende blaue Ringwarte, deren Licht im Rahmen einer Kunstaktion die ganze Region überstrahlte. Dazu wurden auf Höhe der Aussichtsplattform drei blaue LED Strahler montiert, die in einem vorprogrammierten Rhythmus wiederholt fünfmal blinken. Dieses Lichtsignal steht für die fünf beteiligten Gemeinden und will zugleich auch einen Startimpuls für die geplanten gemeinsamen Aktionen setzen. Es ist ein Symbol für Orientierung und zugleich auch eine Einladung zum Dialog über den gemeinsamen Weg, der eingeschlagen werden soll. Zur Zukunft der Wirtschaft und der Region mit all ihren Menschen. Als weithin sichtbarer Leuchtturm ist er nicht nur Orientierungspunkt, der die Region vereint und in dasselbe Licht taucht, sondern auch Anstoß zur kritischen Auseinandersetzung. Die Kunst-Installation war bis zum 23. November 2014 zu besichtigen. Konzept & Umsetzung: Ulrich A. Reiterer & Eugen Schöberl in Kooperation mit profacto.art.

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Der Erste Schritt zum Erfolg.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Franz Schnur Wirtschaftsregion
Mag. Franz Schnur
Standortkoordination, Economic Development
Anton Schuller Wirtschaftsregion
DI(FH) Anton Schuller MBA
Standortkoordination, Economic Development